Joggen am Morgen hält gesund

Gesundheit Lifestyle

Joggen am Morgen – nüchtern?

Ein klares Ja. Über Nacht wird der Glykogenspeicher geleert. Die noch verfügbaren Kohlehydrate sind beim Laufen schnell verbraucht. Und dann werden die Fettreserven angeknabbert. Was willst Du mehr?

Anzeige



Insbesondere, wenn Du auf Dein Gewicht achtest. Nüchtern Joggen bringt Dich beim Abspecken weitaus schneller voran, als Joggen nach einem ausgiebigen Frühstück. Bei einem längeren Jogging Ausflug von 1 Stunde oder mehr, solltest Du aber eine Kleinigkeit essen. So vermeidest Du, dass Deine Aminosäuren verbrannt werden, wenn der Fettspeicher nicht mehr reicht. Flüssigkeit, solltest Du aber in jedem Fall vor dem Start zu Dir nehmen. Wasser, keine Smoothies!

Kaffeetrinker können auch Kaffee trinken. Die Meinungen dazu sind zwar geteilt. Aber, die nachgewiesene Dehydrierung ist zumindest für Kaffeeadepten nicht signifikant. Und Kaffee hat auch positive Auswirkungen, auf die Leistungsfähigkeit, Schmerzempfindlchkeit und das Wohlbefinden.

Warm-Up, wie bei jedem Sport

Lass es langsam angehen und gib Deinem Körper Zeit. Vor allem die Gelenke brauchen etwas Zeit, bis sie warm genug sind und geschmeidig funktionieren.

Wie, und wie lange laufen?

Das hängt ganz von Deinem Trainigslevel ab. Eine halbe Stunde sollte es mindestens sein. Mehr als 1 Stunde muss nicht sein. Bei regelmäßigem längerem Jogging empfiehlt sich eine sportärztliche Beratung. Den unbeabsichtigten Abbau von Aminosäuren musst Du vermeiden.

Wer regelmäßig Sport treibt, kennt seinen Körper. Die goldene Regel, Kreislauf nicht überlasten.

Und danach?

Trinken, trinken, trinken. Proteine statt Fett zu essen hilft Dir dabei die Fettverbrennung noch eine Weile weiterlaufen zu lassen. Das funktioniert, auch noch eine Zeit lang. Auch, wenn Du schon nicht mehr joggst. Sind Kohlehydrate erlaubt? Jein, wenn dann nicht die ganz einfache Form wählen, wie Zucker. Ein Bircher Müsli ist optimal.

Anzeige



Zurück zum Anfang der Seite

Verfügbar in: Deutsch English (Englisch) Español (Spanisch)

Schlagwörter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.