Alhambra & Generalife Garten Fotos - Garden photos - Fotes de jardin - Granada Fotogalerie 5

Granada Fotogalerie 5 – Alhambra Gärten

Foto & Video Galerie Reisen & Ausflüge Urlaubsorte

Granada Fotogalerie 5 – Alhambra / Generalife Gärten

altea.me unterstützt Extinction Rebellion Fridays for Future.
Text überspringen und gleich zu den Fotos in der Fotogalerie weiter unten beamen.

Fotogalerie Granada Alhambra / Generalife Gärten & Parks: Die Fotogalerie Granada Nummer 5 zeigt Gartenfotos der großen Burganlage Alhambra und von Generalife. Dieser Palast war der privaten Rückzugsort der Kalife und Sultane. Das über 13 Hektar große Areal der Alhambra beherbergt viele arabische Patios mit gut gepflegten Gärten, Brunnen und Wasserspielen. Die Besonderheit arabisch mediterraner Gärten liegt auch im Ziel über die Anlage des Gartens die Schöpfung zu preisen. Ruhe, Gelassenheit und Entspannung sollen auch die asiatische Gartenkunst bewirken. Allerdings in ein weit engeres und streng formales Konzept gepresst. Arabische Gartenanlagen vermitteln so auch spürbar mehr Lebensfreude und nicht nur strenge Harmonie und spirituelle Einkehr.

Anzeige



Maurische Gartenkunst

Im Gebiet, das altea.me beschreibt – Provinz Alicante / Costa Blanca in der Valencianischen Gemeinschaft gibt es Ansätze maurisch geprägten Garten- und Landschaftsbaus zu sehen. So häufig und ursprünglich, wie in der Provinz Andalusien sind sie hier aber nicht vertreten. Die muslimisch geprägte, maurische Gartenkunst ist schon lange Bestandteil des modernen Garten- und Landschaftsbaus. Auch in Mittel- und Nordeuropa. Nur fehlen aus Klimagründen hier oft die passenden Pflanzen. 😉

Mich erinnert die spirituellen Ausrichtung manchmal an asiatischen Gartenkunst. Ausgeglichenheit, Harmonie, Ruhe und Lebensfreude zu schaffen. Allerdings ohne die asiatisch formale Strenge. Ziel ist es nicht vorgegebenen festen Formen möglichst perfekt zu genügen. Sondern schlicht Gottes Schöpfung zu feiern. Das Ergebnis wirkt lebendiger und fröhlicher. Lebensfreude zu spenden spielt eine größere Rolle.

Eine oft unterschätzte aber ganz wichtige Grundlage, dass das alles überhaupt funktionieren konnte war das maurische Ingenieurswesen. Nur mit dem technisch hochstehenden Wissen zu Bewässerungsanlagen konnte eine derart üppige Vegetation in einer trockenen Gegend überhaupt gelingen.

Alhambra über die Zeit

Die Gärten innerhalb der von Festungsmauern umgebenen Alhambra sind passend zu den verschiedenen Gebäuden angelegt. Oft als erweiterte Patios mit Wasser und Brunnen. So scheint mir der Begriff Garten eine Ergänzung der baulichen Architektur zu sein. Im perfekten Zusammenspiel mit einem Gebäude und integriert in eine stilistisch dazu passende Außenanlage. Nun ist die Alhambra keine von Grund auf bei ihrem Baubeginn konzipierte Gesamtanlage. Die Festung wurde währende die vielen Jahrhunderte ihres Bestehens ständig verändert, erweitert und teils abgerissen oder zerstört. Jede Dynastie brachte ihre Vorstellung und architektonische Vorliebe ein.

Gleiches trifft auf die Gärten auf dem Gelände zu. Ein genaues Wissen, wie die verschiedenen Gärten in den ersten Jahrhunderten gestaltet waren gibt es nicht. Zu vermuten ist aber, dass es sich damals nicht nur um Ziergärten gehandelt hat. Aber, dass sie sich auch nicht wesentlich von den heutigen Gestaltungen unterscheiden. Nach dem Ende der muslimischen Herrschaft legten auch die Christen neue Gebäude und Gärten an. Während die Gebäude sich eklatant von der muslimischen Bauweise unterschieden, war dies bei den Gärten nicht der Fall. Auch die bestehenden Gärten verblieben großteils, wie sie waren, ohne dass radikalere Veränderungen stattfanden.

Anzeige



Blog Tip – Top Artikel zu Granada

alhambradegranada.org

Ich wollte eigentlich viel weiter ausholen bei der Beschreibung der nachstehend wichtigsten Gärten innerhalb der Befestigungsmauer. Und auch den Generalife Gartenanlagen. Denn ich hatte bei meinen Recherchen lange keine Infos gefunden, die das Thema griffig genug beschrieben haben. So konnte ich in der ersten Fassung dieses Beitrags keine Linkempfehlung aussprechen. Alle Seiten die das Thema angeblich bearbeitet hatten, waren letztlich Tourismus Seiten. Das an sich ist nicht schlimm, wenn die Info stimmt. Aber ich hatte nur WebSites gefunden, die mit einem kurzen und nichtssagenden Alibi Artikel ihr Suchmaschinen Ranking aufbessern wollten.

Auf die Wikipedia Beiträge verweise ich eh. Und die sind natürlich umfangreich. Allerdings sind sie mir bisweilen etwas zu formal und wissenschaftlich gestaltet. Das ist keine generelle Kritik an Wikipedia. Diese Art der Wissenspräsentation ist gut und wichtig. Aber manchmal will ich einfach nur locker etwas lesen. Und dabei gut vorgefilterte Infos ohne zu viel Kleinteiligkeit erklärt bekommen.

Nun bin ich bei alhambradegranada.org fündig geworden und hab meine Texte etwas zusammengestrichen. Denn hier sind die Gärten der Alhambra und überhaupt alles zu Granada richtig gut erklärt. Es ist auch eine Touri / Ticketverkaufsseite. Aber mit Schwerpunkt auf Granada und excellenten Texten. Eine spanische Seite die mehrere gut übersetzte Sprachen anbietet auch deutsch. Eine der wenigen spanischen Seiten, die SSL verwendet. Allerdings konnte ich kein Impressum entdecken. Vielleicht eine sehr gut gemachte Nischenseite eines Web-Enwickler & IT Unternehmens. Diese Adresse findet sich in der Datenschutzerklärung. Die Artikel sind umfassend und alle auf allerhöchstem Niveau. Ein Spitzen Blog zum Thema Granada.

Und hier noch ein anderer Blog mit guten Texten.

Anzeige



Sehenswerte Gärten der Alhambra

Einer der Kernbereiche der Alhambra sind die Nasridenpaläste. Die Gärten dieses Bereichs sind der Erbaung, Regeneration und Lobpreisung der Schöpfung gewidmet. Hierhin zogen sich die Herrscher ins Private zurück. So, sind hier die Fassaden und Wände besonders reich mit Arabesken, Mosaiken und Reliefs geschmückt. Die Außenanlagen setzen dies mit Patios, Wasser und mediterranen Pflanzen harmonisch fort.

  • Der Löwenhof ist eine der Hauptattraktionen der Alhambra. Der zentrale Springbrunnen. von 12 Löwen getragen, ist der Namensgeber. Mehr gute Info hier bei Löwenhof
  • Der Comares- / Myrten Hof ist ein arabisches Beispiel ein Bauwerk mit dem Garten zu verschmelzen. Mehr gute Info hier Hof des Wasserbeckens
  • Die Partal-Gärten: Das Partal-Gebäude ist das älteste erhaltene der Alhambra. Die Partalgärten am Hang sind “hängende Gärten” Mehr gute Info hier bei Partal Gärten
  • Die DaraxaGärten: Sie beschreiben einen geschlossenen Garten im reduzierten Toledo Stil in Form eines irregulären Trapezes. Mehr gute Info hier bei Daraxa Gärten
  • Der Garten des Lindaraja Hofs ist einfach gestaltet. Die Bäume überdecken den Brunnen und spenden Schatten. Mehr gute Info hier Garten des Lindaraja Hofs
  • Der Hof des Schmiedeeisernen Gitters besteht nur aus vier Zypressen und einem achteckiges Becken in der Mitte. Mehr gute Info hier Hof des Schmiedeeisernen Gitters

Sehenswerte Gärten der Generalife

Das Generalife Anwesen befindet sich außerhalb der Mauern der Alhambra im Osten. Die Nasriden-Sultane nutzten das ursprünglich durch eine Schlucht von der Alhambra getrennte Anwesen für den privaten Rückzug. Aber auch für die Landwirtschaft mit Obstgärten. Guter Blog Artikel zum Generalife

  • Der Hof des Bewässerungskanals. Die königliche Bewässerungsanlage teilt ihn in vier Segmente. Die Wasserfontänen kreuzen und machen den Garten berühmt. Mehr gute Info hier Hof des Bewässerungskanals
  • Im Hof der Zypresse der Sultanin befindet sich in der Mitte ein barocker Springbrunnen. Dieser wird von Wasserbecken umrandet. Mehr gute Info hier Hof der Zypresse der Sultanin

Reisen & Ausflüge nach Granada

Wochenendtrip für Bewohner der Provinz Alicante / Costa Blanca. Granada ist nur etwa 400 km von Benidorm entfern. Die gute Verkehrsanbindung über die Autobahn A7 ermöglicht Deine Anreise in nur ca. 3 Stunden und 45 Minuten. Von Denia aus bewältigst Du die ca. 450 km am besten über die AP-7 und A-7 in ca. 4 Stunden und 15 Minuten. Wenn Du früh genug losfährst kannst Du also am gleichen Tag noch Sehenswürdigkeiten genießen.
Bei weiter entfernten Orten der Valencianischen Gemeinschaft ab Valencia oder gar aus der Nordprovinz Castellon wird dann schon fast eine Tagesreise aus der Anfahrt.

Gartenanlagen auf maurische Art ist das Thema dieser 5. Fotogalerie Artikelserie mit 5 Beiträgen & Fotos zu Granada. Hier Fotos der Gärten innerhalb und außerhalb der Burg. Dem Kalifen Wohnsitz Generalife. Viel Spaß

Links zu allen fünf Fotogalerien – Granada & Alhambra – hier bei altea.me

  1. Granada Stadt
  2. Burgansichten Granada / Alhambra
  3. Architektur Granada / Alhambra
  4. Mosaike, Reliefs und Kunstdetailles – Granada / Alhambra
  5. Gartenanlage Granada /  Alhambra (diese Fotogalerie)

Anzeige



Partner Link Anzeige

Natürlich kennzeichne ich hier bei altea.me auch Affiliate Links als Anzeige. Auch, wenn ich nur Affilate Links anzeige, deren Produkte ich selbst nutze oder aus anderen Gründen empfehlen kann. Denn Transparenz schätze ich selbst auf anderen WebSites auch sehr. Anyway – ich kann die beiden Bücher zu Andalusien empfehlen. Preislich liegen sie je bei um die 10€. Der genaue Preis wird Dir von Amazon beim Aufruf angezeigt.

Ich erhalte bei einem Kauf über die Links eine kleine 5% Provision von Amazon. Diese hilft mir meine WebSite mit zu finanzieren. Wenn Du sie also eh erwerben willst, gerne hier über meine Links, es kostet nicht mehr.

Reise Know-How CityTrip Granada. Den hab ich zwar selbst in der Praxis noch nicht ausprobiert, aber er wurde mir von etlichen ernst zu nehmenden Freunden, die viel in Spanien reisen, empfohlen. Das Inhaltsverzeichnis ist jedenfalls sehr vielversprechend. Das Büchlein kann eine echte Alternative in der Klasse Taschenreiseführer sein. Ich werde ihn demnächst in der Praxis antesten und hier berichten. Das Plus – die Bewertungen bei Amazon scheinen echt und authentisch zu sein und der Preis ist überschaubar.

Der kleine Reiseführer beschreibt Trips in die drei Städte Granada, Sevilla und Córdoba. Sehenswürdigkeiten und Museen der Städte sowie weniger bekannte Attraktionen und Viertel. Abwechslungsreiche Stadtspaziergänge, Shoppingtipps vom traditionellen Markt bis zu den schönsten Kunsthandwerksgeschäften. Die besten Lokale der Stadt und allerlei Wissenswertes über die andalusische Küche. Tipps für die Abend- und Nachtgestaltung: von der Flamenco-Show bis zur angesagten Weinbar. Zahlreiche Extratipps abseits der klassischen Touristenrouten.- Ausgewählte Unterkünfte von preiswert bis ausgefallen. Alle praktischen Infos zu Anreise, Preisen, Stadtverkehr, Touren, Events, Hilfe im Notfall … Hintergrundartikel mit Tiefgang: Geschichte, Mentalität der Bewohner, Leben in den Städten … Kleine Sprachhilfe Spanisch mit den wichtigsten Vokabeln für den Reisealltag. Faltplan zum Herausnehmen

Dazu: kostenlose Web-App für Smartphone, Tablet und PC mit Stadtplan- und Satellitenansichten passend zum Text, Routenführung zu allen beschriebenen Sehenswürdigkeiten, Verlauf der Stadtspaziergänge, seitenbezogenen Updates nach Redaktionsschluss sowie einem Mini-Audiotrainer Spanisch.

Die MARCO POLO Reiseführer mag ich persönlich ja alle sehr.Ich besitze einige. Sie beschreiben zwar knapp aber sehr gut. Für mich passt das so auch sehr gut. Denn manchmal ist ja weniger mehr. Und, wenn ich unterwegs bin will ich kein dickes Reise Lexikon mitschleppen. Mit den Informationen des Marco Polo Reiseführers kommst Du wissensmäßig wirklich überall gut an.


Zurück zum Anfang der Seite

Fotogalerie 5 – Alhambra Garten & Park – Impressionen

Hilf mit den Klimawandel abzuwenden

Anzeige



Zurück zum Anfang der Seite

Verfügbar in: Deutsch English (Englisch)

Schlagwörter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.