Fotogalerie Paella Valenciana und Arroz Alicantino

Paella & Arroz Fotos – Fotogalerie

Essen Foto & Video Galerie Region - Provinz Alicante Region - Valencianische Gemeinschaft

Paella & Arroz Fotos – Foto Galerie

Fotogalerie Essen & Trinken: Provinz Alicante (Küstenlinie  Costa Blanca + Inland & Bergregion). Essen in Spanien und in der Valencianischen Gemeinschaft.

altea.me unterstützt Extinction RebellionFridays for Future.
Text überspringen und gleich zu den Fotos Paella & Arroz weiter unten beamen.

Paella oder Arroz

Ist es Valencianische Paella oder Alicantinischer Arroz? Egal, beide sind Reisgerichte, die in einer großen Pfanne zubereitet werden. Und beide schmecken fantastisch. Essen und trinken in Spanien macht gute Laune. In dieser Fotogalerie siehst Du inspirierende Fotos zu allen möglichen Arten der berühmten, spanischen Nationalgerichte.

Reis auf valencianisch oder alicantinisch. Für Ausländer ist das nicht wirklich durchschaubar. Zumindest auf den ersten Blick. Denn die großen Pfannen sehen gleich aus. Und die Gerichte aus Reis zumindest sehr ähnlich. Aber die Alicantiner und Valencianer unterscheiden die Paella Valenciana und den Arroz Alicantino deutlich.

Anzeige



Paella Valenciana

Die Paella ist bei den Touristen das bekanntere Gericht. Wenigstens einmal im Urlaub wird Paella gegessen. Aber es gibt viele Unterschiede. Bei der Zubereitung, dem Reis und den Zutaten. Für Besucher ist es meist egal. Denn, so unterschiedlich die Spanier die Gerichte auch wahrnehmen, ich finde sie ähnlich. Vor allem ähnlich gut. Denn ein gut zubereiteter Arroz und eine feine Paella sind ein kulinarischer Genuss.

Der eigentlich kastilische Name Paella bezeichnete ursprünglich nur die große Pfanne. Inzwischen aber auch das Reisgericht selbst. Früher war die Paella ein eher regionales Essen in der Provinz Valencia im Zentrum der heutigen Valencianischen Gemeinschaft. Inzwischen ist sie aber zusammen mit der Tortilla ein landesweites, spanisches Nationalgericht.

Arroz Alicantino

Die Alicantiner legen großen Wert darauf, dass ihr Pfannenreisgericht das eigentliche Original sei. Und besser natürlich auch. Ihr Spruch “Die Valencianer sollen den Reis ziehen und uns Alicantinern die Reiszubereitung überlassen” sagt alles zu diesem lokalen Reisstreit. Aber da der Begriff Paella bei Touristen weit bekannter ist, wird Paella auch in der Provinz Alicante – an der Costa Blanca und sogar im Inland angeboten. Obwohl hier eigentlich der alicantinische Arroz zu Hause ist scheinen sich die Alicantiner aus wirtschaftlichen Gründen damit abzufinden. Arroz sieht für Touristen aus, wie Paella. Aber sag da niemals einem Alicantiner.

Es gibt schon beim Kochen Unterschiede. Bei der Paella Valenciana wird der Reis dem kochenden Sud zugegeben. Darin gegart und der Sud reduziert. Beim alicantinischen Arroz a banda wird erst der Reis angebraten und dann Brühe zugegeben. Gemeinsam ist beiden, dass beim Inlandsrezept kein Fisch, sondern  Fleisch, vor allem Huhn und Kaninchen plus Bohnen enthalten sind.

Die an der Costa Blanca oft angebotene Paella Mixta mit Fleisch und Fisch nennen die Spanier daher leicht spöttisch Paella de turista. Obwohl sie sie nicht für authentisch halten, essen sie die Mixta inwischen aber auch selbst gerne.

Der Unterschied erklärt

Der feinere Unterschied zwischen valenzianischer Paella und alicantinischem Arroz wird in diesem Blog Artikel bei Itinari.com erklärt. Der Text auf der WebSite ist eine aus dem Englischen – automatisch ins Deutsche übertragene Übersetzung. Daher hat er ein paar kleinere Macken. Aber er ist gut lesbar und verständlich. So werden die Unterschiede etwas klarer. Vielleicht solltest Du vor dem Ansehen der Bilder etwas essen. Du könntest sonst hungrig werden. 😉

Partner Link Anzeige


Anzeige: Reiseführer Costa Blanca bei altea.me

Affiliate Link Amazon: epfehlenswerter Wanderführer Costa Blanca

Natürlich kennzeichne ich hier bei altea.me auch Affiliate Links als Anzeige.
Auch, wenn ich nur Affilate Links anzeige, deren Produkte ich selbst nutze und die ich uneingeschränkt empfehlen kann. Denn Transparenz schätze ich selbst auf anderen WebSites auch sehr. Anyway – ich kann die beiden Bücher zur Costa Blanca ausdrücklich empfehlen. Preislich liegen sie je bei um die 10€. Der genaue Preis wird Dir von Amazon beim Aufruf angezeigt.

Ich erhalte bei einem Kauf über die Links eine kleine 5% Provision von Amazon. Diese hilft mir meine WebSite mit zu finanzieren. Wenn Du sie also eh erwerben willst, gerne hier über meine Links, es kostet nicht mehr.

1. Der MARCO POLO Reiseführer beschreibt die Costa Blanca und ihr Hinterland kurz aber sehr gut. Für mich passt das so auch sehr gut. Denn wenn ich unterwegs bin will ich kein dickes Lexikon mitschleppen. Mit den Informationen des Marco Polo Reiseführers kommst Du wissensmäßig wirklich gut an der Costa Blanca an.

2. Der Rother Wanderführer »Costa Blanca« stellt 53 ausgewählte Wanderungen an der Küste und in den Bergen vor. Das Tourenangebot bietet bequeme Spaziergängen am Meer, angenehm kühle Fluss- und Schlucht-Wanderungen aber auch aussichtsreichen Bergtouren. Ich besitze die vorherige Ausgabe seit 2012. Bisher habe ich zwar erst 7 Touren gemacht. Aber diese waren alle bestens und sehr gut und genau beschrieben. Tipp: Die Touren sind teils sehr ambitioniert. Für rote Touren solltest Du wirklich erfahren und in einer körperlich sehr guten Verfassung sein.

Fotogalerie – Fotos Paella & Arroz – Impressionen


Zurück zum Anfang der Seite altea.me

 

Hilf mit den Klimawandel abzuwenden

Anzeige



Zurück zum Anfang der Seite – Paella / Arroz Fotos

Verfügbar in: Deutsch English (Englisch) Español (Spanisch)

Schlagwörter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.