Home > altea.me > Cookie Urteil EuGH – 01.10.2019
Cookies EuGh Urteil Datenschutz aktive Zustimmung - bei altea.me schon vorhanden

Cookie Urteil EuGH – 01.10.2019

altea.me Off Topic

Einwilligung für Cookies wird Pflicht

Cookie Hinweis Urteil Eugh 1.10.2019

Jeder, der eine eigene Webseite betreibt braucht ab sofort die vorherige Einwilligung der Besucher zur Nutzung von Cookies. Das hat der Europäische Gerichtshof am 01.10.2019 endgültig entschieden. altea.me macht das ja schon von Beginn an so. Denn der von vielen Webseiten verwendete Hinweis dass man bei der Nutzung der WebSite automatisch mit den Cookies einverstanden ist, ist lächerlich. Wie schnell wird das überlesen oder übersehen. Und wer liest schon standardmäßig die Datenschutzerklärung?

So, wie hier auf dem Screenshot sieht es  bei altea.me aus, wenn Du meine WebSite das erste mal besuchst. Der Hinweis verschwindet erst, wenn Du entweder aktiv zugestimmt oder die Verwendung von Cookies aktiv abgelehnt hast. Auch die Datenschutzerklärung ist verlinkt. Sie ist zusätzlich auch jederzeit in der Kopfzeile und Fußleiste aufrufbar.

Das EuGH Urteil C-637/17 vom 01.10.2019 beendet endlich die Diskussion und die unterschiedliche Auslegung der WebSite Betreiber zur Cookie-Frage. Die Luxemburger Richter stellen damit eindeutig klar, dass jedes Cookie der vorherigen Einwilligung des Seitenbesuchers bedarf. Es spielt dabei keine Rolle, ob das Cookie personenbezogene Daten speichert oder nicht.

Das EuGH Urteil

Freiwillig und aktiv

Damit die Einwilligung überhaupt wirksam werden kann, muss sie muss freiwillig sein. Und, sie muss aktiv gegeben werden. Der Informationstext für die Zustimmung oder Ablehnung muss eindeutig sein. So, dass der Besucher glasklar ersehen kann, für was er/sie die Zustimmung gibt. Dabei darf kein Häkchen zur Einwilligung vorab ausgewählt sein. Denn dann wäre die Einwilligung nicht aktiv erteilt worden. Das EU Gericht legt es also genau so fest, wie ich es hier anbiete. Und mir selbst wünsche, wenn ich andere WebSites besuche. 100% Transparenz im Sinne der Besucher.

Auswirkungen auf altea.me

Es gibt keine. Alles ist schon so installiert, wie es das Urteil vorschreibt. Das Pop-Up Fenster mit dem Cookie Hinweis ist übrigens das einzige Pop-Up auf der ganzen Site von altea.me. Denn bei mir gibt es keine nervigen Newsletter Einladungen oder Ähnliches per Pop-Up Fenster. Ich selbst erschrecke jedesmal, wenn ich andere WebSites besuche und plötzlich popt marktschreierisch ein großes Fenster auf, das mich am Weiterlesen hindert. Deshalb empfinde ich Pop-Ups als sehr bedrängend und aggressiv. Und lehne sie daher kategorisch ab. Ja, ich verlasse WebSites die das nutzen sogar ganz schnell wieder. Klar, dass ich sie nicht verwende.

Bis auf diese eine Ausnahme. Beim gesetzlich vorgeschriebenen aktiven Cookie Hinweis zur Zustimmung oder Ablehnung. Ich verwende ein großes Fenster, das fast die halbe Website verdeckt. Denn es macht keinen Sinn, wenn man die Beiträge ohne aktive Zustimmung oder Ablehnung trotzdem lesen kann. Nur, weil der Cookie Hinweis als einsamer Einzeiler ganz unten als Fußzeile fungiert. Ich möchte gerne, dass Du überlegen musst und wirklich entscheidest, ob Du den Cookies bei altea.me zustimmst oder sie ablehnst.

Datenschutz bei altea.me

altea.me selbst verwendet anonymisierte – also keine persononenbezogenen Daten. Diese werden spätestens nach 3 Monaten automatisch gelöscht, Sie können aber auf Deine Anforderung auch jederzeit vorher gelöscht werden. Nutze das Kontaktformular dazu.

Es gibt Ausnahmen. Das sind die Eingaben von nicht angemeldeten Besuchen hier bei altea.me. Hier wird neben dem Text auch der Name und die E-Mail Adresse verlangt. Beides und die IP-Adresse werden  intern gespeichert und nicht auf der Webseite angezeigt, Nur so kann ich verhindern, das nicht rechtskonforme Kommentare oder Reviews anonym geschrieben werden können.

Cookies bei altea.me

Die bei altea.me verwendeten Cookies werden in der Datenschutzerklärung genau benannt und beschrieben.

Jeder kennt die tollen Sprüche der Websites zu Cookies in der Art…dienen dazu Ihr Nutzungserlebnis zu verbessern … bla bla bla”. Was soll das? Sind wir denn alle doof? Warum nicht Klartext, Transparenz und Aufklärung über die verwendeten Cookies.Bei so einer Formulierung bekomme ich immer ein ungutes Gefühl. Soll da etwas vor mir verheimlicht und in schönen Worten positiv dargestellt werden? In den meist schwer zu verstehenden Datenschutzerklärungen finde ich selten Antworten.

Cookies sammeln in der Regel Daten. Das ist die neue digitale Währung. Und alles landet dann in riesigen Rechenzentren in den USA. So werden wir mit noch besser abgestimmter Werbung beglückt. Solche Cookies verwende ich nicht. Also z.B. kein externes Statistik Programm, obwohl ich es in der Datenschutzerklärung noch benannt habe. Ich verkaufe und überlasse Dritten keine Daten. Bei der Nutzung von Videos / Facebook und Twitter habe ich darauf aber keinen Einfluss. Hier setzt der Drittanbieter Google / Youtube usw. die Cookies. Daher auch die Hinweise zum Video Datenschutz – auch oben und unten in der Kopfzeile und Fußzeile.

Überlegenswert ist es vielleicht, ob es schlimmer ist ein Facebook, Twitter oder YouTube Cookie vom eigenen, direkten Besuch dort zu erhalten. Oder von einer WebSite die diese Drittanbieter nutzt. Für mich ist es das nicht. Denn, wer Facebook und Co sowieso nutzt, kann das auch auf anderen Websites tun.

Die Cookie Arten

Es gibt drei Arten von Cookies:

  • Notwendige Cookies
  • Analyse Cookies
  • Werbe Cookies.

Notwendige Cookies

Das sind Cookies die unbedingt nötig sind, damit die Website funktioniert. Diese sind alle anonymisiert und zeitlich begrenzt. Ein lustiges Beispiel dafür ist ausgerechnet das Cookie, das Deine Zustimmung oder Ablehnung von Cookies verwaltet. Nur, wenn dieses Cookie im Browser gesetzt wird, weiß die WebSite, ob Du den Cookies zugestimmt oder sie abgelehnt hast. Ohne dieses Cookie würdest Du immer wieder, bei jedem Seitenaufruf das Cookie Hinweis Pop-UP sehen, Das wäre sehr uncool. Auch der Cookie Hinweis von altea.me nutzt so ein Cookie. Das Urteil des EU Gerichtes nimmt diese Art von Cookies auch als Ausnahmen von der aktiven Zustimmung aus. Zumindest, wenn keine anderen verwendet werden. Das Cookie wird in der Regel nach 1-3 Tagen gelöscht und ist anonymisiert. Ich hoffe, es ist nachvollziehbar, dass dieses Cookie wirklich gebraucht wird. 😉

Analyse Cookies – statistische Daten

Das ist wohl die Cookie Sorte, die gemeint ist, wenn Websites von “Nutzungserlebnis verbessern” faseln. Analyse Cookies sind wichtig für jede Website Administration. Nur wenn ich z.B. untersuchen kann, welche Unterseiten lange besucht werden und welche nicht, kann ich meine schwächeren Artikel aufspüren und sie verbessern.

Es gibt zwei verschiedene Arten. Erstens, die Cookies von Drittanbieter Analyseprogrammen, wie z.B. Google Analytics. Und Cookies von Statistikprogramme, die auf der eigenen WebSite arbeiten und, die keine Verbindung nach außen haben. Bei den Analyse Cookies von Drittanbietern hat man als Websitebetreiber keinen Einfluss auf deren Verwendung. Ich könnte dann nur auf die Datenschutzerklärungen der Drittanbieter verweisen. Mein eigenes Statistikprogramm ist anonymisiert. Es gibt keine Daten weiter und es löscht die Daten nach drei Monaten. Bei altea.me also kein Problem mit diesen Analyse Cookies – aus meiner Sicht.

Die Datenweitergabe von Drittanbietern ist nicht immer klar. Daher nutze ich kein Google Analytics. Ich habe ein eigenes kleines Statistikprogramm im Einsatz, dass nur auf meinem Server läuft. Dieses läuft nur anonymisiert nach den Vorgaben der EU-DSGVO (EU Datenschutzgrundverordnung) Bei Facebook und Twitter geht das leider nicht.

Ein Anylyse Cookie wird auch z.B. von der gemeinhin unbekannten VG Wort gesetzt. Das ist eine Art Verwertungsgesellschaft für Autoren, die Artikel, Bücher verfassen. Für digitale und analoge Arten der Textverbreitung. Ähnlich, wie die GEMA bei den Musikern, schüttet die VG Wort die sogenannte Kopierabgabe an die Autoren aus. Voraussetzung ist eine Mindestanzahl an Wörtern und Aufrufen pro Jahr und Artikel. Natürlich braucht die VG Wort dazu ein anonymisiertes Cookie, um die Seitenaufrufe seriös messen zu können. Die Ausschüttung für berechtigte Artikel liegt aktuell bei etwas über 20€ pro Jahr. Reich wirst Du also nicht. Aber es hilft Serverkosten etc zu finanzieren.

Werbe Cookies

Es gibt Werbung bei altea.me. Der Server, die Premium Plug-Ins, manche Bilder – alles kostet Geld. So versuche auch ich einen Teil über Werbung zu finanzieren. Wenn ich selbst auf anderen Websites unterwegs bin stört mich Werbung unter zwei Umständen. Es gibt zuviel Werbung und die Werbung behindert mich bei der Webseiten Nutzung, dem Lesen von Artikeln zum Beispiel. Daher habe ich versucht das bei altea.me zu vermeiden. Die Anzahl der Anzeigen ist dezent niedrig im Vergleich. Die Positionen behindern den Lesefluß nicht. Ich arbeite nicht mit Werbenetzwerken um möglichst relevante Anzeigen zu den Themen zu haben. Deshalb gibt es bei altea.me nur Werbung des Google Adsense und Amazon Partnerprogrammes. Bannerwerbekunden platziere ich als statische Werbung nur an relevanten Plätzen.

Noch eine persönliche Anmerkung zur Werbung bei altea.me. Ich bringe hier viel ein, jede Menge Zeit und Kosten. Ich will Dich keinesfalls mit den Werbeeinblendungen dazu verführen etwas einzukaufen, was Du nicht willst und brauchst. Wenn Du aber etwas siehst, was Du Dir sowieso kaufen willst. Dann klicke hier bei mir auf den Link. Es wird ja nicht teurer für Dich und schenkt mir ein paar Cent Kostenbeteiligung, danke.

Cookie Besonderheiten bei altea.me

Da ich Videos von YouTube & Co einbette findest Du auch die Links zu den Cookie Hinweisen von Drittanbietern in meiner Datenschutzerklärung. Und, natürlich Anleitungen, wie Du Cookies in den verschiedenen Browsern löschen kannst.

Fazit

Ich zeige hier transparent alle Arten von Cookies auf, die ich verwende. Und ich begründe Dir, warum ich das tue. So kannst Du Deine Entscheidung treffen und diese auch jederzeit wieder ändern. Denn der Cookie Hinweis ist unten in der Fußleiste fixiert. Deshalb ist er auf allen Unterseiten im Sichtfeld verfügbar und kann geöffnet werden. Dadurch kannst Du Deine Entscheidung zu Beginn des Seitenbesuches immer ändern. Manche Cookies werden für die Funktionalität der Seite benötigt. So ist z.B. beim Ablehnen der Cookies das Abspielen von nicht möglich oder führt zu unvorhersehbaren Ergebnis,en, Das Lesen von Artikeln funktioniert aber immer. 😉

Weiterführende Beiträge

Verfügbar in: Deutsch English (Englisch) Español (Spanisch)

Schlagwörter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.